(K)eine Rechtfertigung der dritten Option im Personenstandsrecht – Deutsch-französische Gegensätze.

Sowohl deutsche als auch französische Gerichte wurden mit der Frage konfrontiert, ob es im Geburtenregister eine weitere Möglichkeit der Geschlechtsbestimmung geben sollte.

 

Bereits am 4. Mai 2017 erging nach jahrelangem Rechtstreit ein Urteil des höchsten Gerichts der französischen ordentlichen Gerichtsbarkeit, der Cour de Cassation, in der Sache, ob es eine dritte Option bei der Geschlechtsbestimmung geben sollte. Weiterlesen