Teilweiser Untergang von Verlustvorträgen nach § 8c Abs. 1 S. 1 KStG mit dem Grundgesetz unvereinbar

BVerfG, Beschluss vom 29. März 2017, 2 BvL 6/11

 

Hintergrund

Die Regelungen zur anteiligen Kürzung von Verlustvorträgen bis hin zum kompletten Untergang von Verlustvorträgen im Falle einer Anteilsübertragung unter den Voraussetzungen des § 8c KStG wurden von der Fachliteratur schon seit geraumer Zeit kritisch bewertet und zum Teil als nicht verfassungskonform eingestuft. Weiterlesen

Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

BMF-Schreiben vom 14. November 2014, GZ IV A 4 – S 0316/13/10003

 

Hintergrund

Die GoBD sind die Antwort der Finanzverwaltung auf die Chancen und die Risiken, die sich durch den Einsatz von IT bei der Buchführung ergeben. Sie verlagern weitere Pflichten auf die Steuerzahler und unterstreichen die Tendenz der Finanzverwaltung, die Systeme und Prozesse der Unternehmen stärker in den Fokus zu rücken (vgl. z. B. auch AEAO zu § 153).
Weiterlesen

Der Fiskus teilt mit

Auch wer die Angebote von Uber, Airbnb & Co nutzt, sollte sich immer eine korrekte Rechnung geben lassen. Sonst kann es Probleme bei der Reisekostenabrechnung und mit dem Finanzamt geben.

 

Ein kurzer Besuch z.B. in Ratingen kann aus steuerlicher Sicht komplizierter werden, als man es sich bei der Landung in Düsseldorf je hätte träumen lassen. Dies zumindest dann, wenn man möglichst preisgünstig reisen und übernachten möchte und deshalb neben „regulären“ auch sharing economy Angebote wie z.B. Uber oder Airbnb in Betracht zieht. Weiterlesen

Der Fiskus lässt feiern

Betriebsfeste – Die Neuregelung der Besteuerung von Firmenfeiern macht es Arbeitgebern leichter und hält für Arbeitnehmer Steuervorteile bereit. Allerdings sorgt der frische Gesetzestext auch für neues Konfliktpotential.

 

Bis zur nächsten betrieblichen Weihnachtsfeier dauert es zugegebenermaßen noch ein wenig. Manch ein Unternehmen allerdings lässt sich nicht lumpen und lädt seine Beschäftigten zwischendurch schon mal ein – beispielsweise zum gemeinsamen Sommerfest. In jedem Fall tun Veranstaltungsplaner gut daran, sich mit den nachfolgenden lohnsteuerlichen Neuregelungen zu Betriebsveranstaltungen vertraut zu machen.

Weiterlesen