Der Fall Apple – kurz erklärt

Die Europäische Kommission hat am 30. August 2016 entschieden, dass irische Steuervorbescheide Apple milliardenschwere Steuervergünstigungen gewährt haben, indem sie eine Übertragung der meisten Gewinne von Apple Sales International und Apple Operations Europe auf einen „nur auf dem Papier bestehenden“ Verwaltungssitz billigten. Die Kommission stufte diese Vorteile als rechtswidrige staatliche Beihilfe ein und ordnete die Nachforderung der bislang nicht entrichteten Steuern an. Das sind die Hintergründe:

Weiterlesen

Brexit: (Mögliche) Steuerfolgen im Worst-Case-Szenario

Die Mehrheit der Wähler hat am 23. Juni 2016 für den Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt. Dieser Beitrag skizziert die (möglichen) Steuerfolgen in Deutschland punktuell.

 

Der Weg zum Brexit

 

Wie konnte es zum Brexit kommen und wie geht es nun weiter?

 

Jeder Mitgliedstaat kann grundsätzlich beschließen aus der EU auszutreten.

 

Im nächsten Schritt wird Großbritannien dem Europäischen Rat seine Austrittsabsicht mitteilen. Auf der Grundlage von Leitlinien des Europäischen Rates wird die EU-Kommission mit Großbritannien ein Abkommen über die Einzelheiten des Austritts und die zukünftigen Beziehungen aushandeln. Der Europäische Rat muss über dieses Abkommen mit qualifizierter Mehrheit nach Zustimmung des Europäischen Parlaments entscheiden. Das Abkommen wird durch den Europäischen Rat im Namen der EU geschlossen. Weiterlesen

Dutch Desk Expertinnen von BEITEN BURKHARDT halten Vorlesung im Rahmen der „Alumni Lectures“-Reihe

Die Veranstaltungsreihe „Alumni Lectures“ der Universität Maastricht bietet aktiven Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, von ehemaligen Studentinnen und Studenten aus der Praxis zu lernen. Ehemalige Studentinnen und Studenten geben in Vorlesungen ihre Erfahrungen und ihr Wissen an die heranwachsende Generation weiter. Weiterlesen

Europäische Herausforderungen und die neue Europäische Kommission

Die Kommission ist tot, lang lebe die Kommission: Der Amtsantritt der neuen Europäischen Kommission

Die neue Europäische Kommission unter Vorsitz des früheren luxemburgischen Ministerpräsidenten Jean-Claude Juncker hat am 1. November 2014 ihre Arbeit aufgenommen. Zeitgleich folgte Federica Mogherini auf Catherine Ashton als Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik. Damit ist der Personalwechsel in Europa in diesem Jahr jedoch noch nicht zu Ende. Nach den Wahlen zum Europäischen Parlament im Juni 2014 und dem Start der Kommission im November 2014 hat am 1. Dezember 2014 der frühere polnische Ministerpräsident Donald Tusk sein Amt als Präsident des Europäischen Rates für zweieinhalb Jahre angetreten.

Weiterlesen

Brüssel – „Wohnort im Sumpf“?

Der Schwerpunkt „Europäisches und Internationales Recht“ aus dem universitären Studium lag zwar schon längere Zeit hinter mir, aber durch meine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem Lehrstuhl für Europarecht blieb ich diesem Rechtsgebiet auch während des Referendariats eng verbunden. Insofern lag der Gedanke nahe, das Europarecht endlich einmal in der Praxis anzuwenden. Dafür wollte ich meine Anwaltsstation nutzen.

Weiterlesen