Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

BMF-Schreiben vom 14. November 2014, GZ IV A 4 – S 0316/13/10003

 

Hintergrund

Die GoBD sind die Antwort der Finanzverwaltung auf die Chancen und die Risiken, die sich durch den Einsatz von IT bei der Buchführung ergeben. Sie verlagern weitere Pflichten auf die Steuerzahler und unterstreichen die Tendenz der Finanzverwaltung, die Systeme und Prozesse der Unternehmen stärker in den Fokus zu rücken (vgl. z. B. auch AEAO zu § 153).
Weiterlesen

Erteilung von Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Muster in Form von schreibgeschützten Dateien (§ 10b EStG, § 50 EStDV)

BMF-Schreiben vom 6. Februar 2017, GZ: IV C 4 – S 2223/07/0012

 

Hintergrund

Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom 18. Juli 2016 (BGBl. I 2016, S. 1679) reduziert bürokratische Belastungen und schafft einen Orientierungsrahmen für die künftige Ausgestaltung weiterer Datenübermittlungspflichten. Weiterlesen

Steuerliche Behandlung des Erwerbs und der Veräußerung eigener Anteile

FG Münster, Urteil vom 13. Oktober 2016, 9 K 1087/14, K,G,F

 

Hintergrund

Das FG Münster hat sich erstmals mit der steuerlichen Behandlung des Erwerbs eigener Anteile vor dem Hintergrund der handelsrechtlichen Neuregelung durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) befasst. Weiterlesen

Die Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte im Fokus der Rechtsprechung – wenn der Arbeitsort im Arbeitsvertrag steuerlich ungünstige Folgen auslöst

FG Hamburg, Urteil vom 13. Oktober 2016, 6 K 20/16

 

Hintergrund

Mit dem Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts vom 20. Februar 2013 (BGBl. I 2013, 285) wurde das steuerliche Reisekostenrecht umfassend reformiert. Insbesondere wurde die regelmäßige Arbeitsstätte durch die erste Tätigkeitsstätte ersetzt. Nunmehr rückte die Bestimmung eben dieser ersten Tätigkeitsstätte erstmals in den Fokus der finanzgerichtlichen Rechtsprechung. Weiterlesen

Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – insbesondere Auskünfte verschiedener Art und Fristenberechnung

BMF-Schreiben vom 5. September 2016, BStBl I 2016, 974

 

Hintergrund

Der Anwendungserlass der Abgabenordnung (AEAO) erfährt erneut eine Änderung durch die Finanzverwaltung.

 

Die aktuelle Anpassung erfolgt insbesondere im Bereich der Auskünfte – sowohl bei der Erteilung etwaiger Auskünfte durch als auch an die Finanzverwaltung. Darüber hinaus werden Aspekte der Fristenberechnung klarstellend aufgezeigt.

 

Die wesentlichen Änderungen werden im Folgenden kurz dargestellt:

Weiterlesen